Ein moderner Überspannungsschutz arbeitet wartungsfrei im Hintergrund und schützt permanent.

Empfindliche Elektronik ist im Alltag heutzutage überall präsent. Es sind nicht mehr nur die klassischen Geräte wie Fernseher, HFi-Anlage und Computer, in denen eine aufwändige Elektronik verbaut ist. Nahezu jedes elektrische Gerät verfügt mittlerweile über eine komplexe Elektronik. Wenn diese Geräte nicht mittels Akku oder Batterien betrieben werden, sondern an das Stromnetz angeschlossen sind, ist die Gefahr real, dass sie durch eine Überspannung beschädigt werden.

Dabei ist es nicht immer ein Gewitter, dass die Schäden verursacht, sondern es sind sogar die moderne Geräte selbst, die Überspannungen in das Netz abgeben.
Sogenannte Frequenzumrichter, mit denen die Drehzahl von Elektromotoren gesteuert werden kann, sind starke Störungsquellen. In jeder besseren Waschmaschine ist ein solches Bauteil vorhanden.
Wenn dadurch auftretende Störungen, sogenannte Oberwellen, nicht sorgfältig herausgefiltert werden, enstehen Probleme für andere elektrischen Geräte.

Leider können auch Hersteller, die es mit der EMV-Richtlinie für die elektromagnetische Verträglichkeit nicht so genau nehmen oder sie schlicht ignorieren, ihre Produkte nahezu ungebremst im europäischen Markt vertreiben.

Die Folge ist ein Verschmutzen der Netzspannung und der Grund für scheinbar unerklärliche Elektronikausfälle. Das Ermitteln der "Übeltäter" fast nicht möglich und erfordert einen immensen Messaufwand.
Ein Ermitteln des Ausfallgrundes in der Praxis kaum machbar und man hat neben dem Ärger unnötige Kosten, die nicht erstattet werden.

Jeder neu erstellte Zählerplatz muss mittlerweile einen Basis-Überspannungsschutz aufweisen.
Spätestens dann, wenn immer wieder Defekte bei Ihren Geräten auftreten, ist die Nachrüstung eines Überspannungsschutzes zu empfehlen.

Dabei reicht eine Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz nicht aus. Dies ist lediglich der Abschluss einer Überspannungsschutzkette und ohne entsprechend vorgeschaltete Geräte nutzlos.
Ein sinnvoller Überspannungsschutz ist dreistufig, mit immer grösser werdender Empfindlichkeit. So etwas kann nicht von elektrotechnischen Laien eingebaut werden.